Candy, Caruso und Farina

Diese süßen Samtpfoten sind allesamt seeehr schüchtern und dabei extrem sozial – zumindest zu ihren Artgenossen.Sie mögen einander sehr und sind auch von ihrem Charakter einander ähnlich: sehr anhänglich zueinander, sanft und freundlich. Menschen gegenüber zeigen sie sich reserviert, aber nur, weil sie noch eine Portion Angst vor den langen Zweibeinern haben. Wenn man sich aber länger im Katzenhaus aufhält und eine coole Katzenangel mitbringt, vergessen sie durchaus, dass sie Menschen noch nicht ganz trauen. Die knapp etwa ein Jahr alten Katzen sollen auf jeden Fall mindestens zu Zweit vermittelt werden, gerne auch mit Wilson.

Denn sie haben recht wenig Selbstbewusstsein, geben dafür aber einander Halt und sprechen sich auch Mut zu 😉

Caruso

Katzenerfahrung ist daher ratsam, auch möchten wir die Samtpfoten in einen ruhigen Haushalt ohne Kinder vermitteln, da sie das sehr zurückwirft – sie haben einfach zu wenig Erfahrung sammeln können als sie klein waren.

Mit etwas Geduld und einer ordentlichen Portion Liebe werden es allesamt die liebsten Kuschelbutzen 🙂